Innere Arbeit 

Enneagramm 

Heilarbeit 

Seminare und Einzelsitzungen mit Luna U. Müller     

Meine Angebote können dich begleiten auf deiner Reise der Heilung, der Unterscheidungskraft, der klaren und direkten Hinwendung zu dir selbst und dem Fallen ins Herz. Die Angebote der Inneren Arbeit zu verschiedenen Themen, wozu auch die Erforschung mithilfe des spirituellen Enneagramms gehört, geben dir die Möglichkeit, deine tiefliegenden Überzeugungen und Identitäten zu sehen und Licht in die Strukturen deines Geistes zu bringen. Das bewirkt ein Lösen und Weiten deiner Gefühle und Handlungen und unterstützt dich, dem zu vertrauen, was dir nahe und unbekannt ist. 
In der Heilarbeit, zu der die Heilkreise und der "Tanz der Kräfte" gehören, kannst du dich dem "absteigenden Bogen", also der Hingabe an das weibliche Prinzip widmen. Gleichgültig ob Mann oder Frau ist dieses Eintauchen in heilsame Kräfte aus der Tiefe ein wichtiger Aspekt des inneren Weges.

Im Rahmen der Trilogie zum Enneagramm findet vom 19. - 24. März im modernen Kloster Gut Saunstorf die Veranstaltung "Aus zornigem Widerstand - in die Kraft" statt. In diesen Tagen kannst du dein "Nein" - die Bewegung gegen dich selbst und das Leben - erforschen und erkennen, wo es sich versteckt. Wie kann aus diesem Nein wieder eine feurige Kraft FÜR dich selbst werden?

Die Begleitung von Prozessen in Einzelsitzungen sind online sowie persönlich in Hamburg, Südeutschland (im Kontext der Seminare) oder auf Gut Saunstorf möglich.
Viele Termine des kommenden Jahres stehen bereits auf der Website und du kannst dich bei Fragen gerne an mich wenden.

Ich sende euch herzliche Grüße und freue mich auf ein Wiedersehen oder Kennenlernen.
Luna U. Müller



                                         
Aus zornigem Widerstand - in die Kraft
Trilogie zum Enneagramm
19.-24. März 2024
Kloster Gut Saunstorf Nähe Wismar

Heilkreis
Raum für Seelennahrung
10. - 11. Mai 2024
im modernen Kloster Gut Saunstorf
Tanz der Kräfte  - Befreiter Atem
Freie Bewegung und Selbsterforschung
24. - 26. Mai 2024
in Müllheim (südl. Freiburg)